Asta: 526 / Rare Books del 30 maggio 2022 ad Amburgo Lot 27

 

27
Maximilian Wied-Neuwied
Reise in das Innere Nord-America, 1839-1841.
Stima:
€ 12,000 / $ 12,480
Risultato:
€ 20,000 / $ 20.800

(25% commissione inclusa)
Indianer

Maximilian, Prinz zu Wied-Neuwied
Reise in das Innere Nord-America in den Jahren 1832 bis 1834. 2 Bände. Koblenz, J. Hölscher 1839-41.

- Erste Ausgabe, die einzige mit vollständigem Text, da die englischen und französischen Übersetzungen gekürzt wurden
- Eines der schönsten Indianerbücher, mit dem leuchtenden Illustrationen Carl Bodmers
- Bedeutende Dokumentation der indianischen Bevölkerung Nordamerikas


"This work is the most beautiful, faithful and vivid ever produced depicting western plains and Indians" (Wright Howes)

Mit Reiseschilderungen, Berichten über die Indianervölker, Flora und Fauna Nordamerikas sowie einer Beschreibung der industrialisierten Oststaaten der USA. Der Text behandelt im hinteren Drittel von Bd. II ausführlich die Indianersprachen, mit Zeichensprachen und Sprachproben verschiedener Indianerstämme. Dieser Teil wurde nicht ins Französische und Englische übersetzt, weshalb die vorliegende deutsche Originalausgabe als die vollständigste gilt.
Kolorierte Exemplare sind selten. Die Band II vorgebundene Subskribentenliste führt 215 Personen und Institutionen auf, die insgesamt 277 Exemplare bestellten, davon waren 160 Exemplare in der einfachsten Ausführung ohne Kolorierung.
Die sogenannten Vignetten (eigentlich kleinformatigere Darstellungen) sind sämtlich nach Zeichnungen von Carl Bodmer (1809-1893) gestochen, der den Prinz auf seiner ausgedehnten Reise begleitet hat. Die Tafeln zeigen neben den Indianern (darunter Punka, Saki- und Musquare, Blackfoot, Assiniboin, Crow, Mandan, Monitarri, Mexkemahuastan und Sioux) und ihren Lebensräumen auch herrliche Landschaften (darunter Bethlehem, Mauch-Chunk, Leuchturm von Boston und Leuchtturm bei Cleveland, Hafen von New York, Ohio-River, Cutoff-River, Delaware u. a.). Die Tafeln sind mittig unterhalb der Darstellung mit Bodmers Trockenstempel versehen, was ein sicheres Zeichen für die Originalausgabe ist. Es erschien noch ein separater Atlas, der hier nicht vorliegt.

EINBAND: Zeitgenössische Halblederbände mit 2 farbigen Rückenschildern und etwas Rückenvergoldung. 36 : 27,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 33 Tafeln, meist in Aquatinta (sogenannte Vignetten), 1 großen gestochenen Faltkarte, 1 lithographierten Tafel, 1 lithographierten Plan und 1 Faltdiagramm sowie zahlreichen Textholzschnitten. - KOLLATION: XVI, 653 S., 1 Bl.; XXII S., 1 Bl., 687 S. - ZUSTAND: Bd. II tls. leicht gebräunt, Tafeln meist etw. gebräunt, ca. 20 Taf. mit schwachem Textabklatsch, Faltkarte auf dünnem Leinen aufgezogen und tls. mit Quetschfalten, vord. Innengelenke etw. eingerissen. Einbde. leicht berieben. Insgesamt schönes breitrandiges Exemplar. - PROVENIENZ: Aus der Tetschner Schloß-Bibliothek der Grafen Thun mit entsprechendem roten Sammlungsstempel auf dem Titel verso.

LITERATUR: Sabin 47014. - Howes M 443a. - Storm 4648. - Meynen 3387. - Wagner, Plains and the Rockies 76. - Abbey, Travel Anm. 615 (mit vollst. Verzeichnis der Vignetten). - Hiler S. 898.

First edition of one of the finest books on Native Americans. The most famous German work about the American West and the Indians of the Plains. 2 volumes. With 33 plates, mostly in aquatint (so-called vignettes), 1 engr. folding map, 1 lithogr. plan, 1 lithogr. plate, 1 folding diagram and numerous woodcuts in text. Contemp. half calf with 2 col. labels and gilt spine. - Without "atlas volume" with 48 plates. Vol. II partly slightly browned, plates mostly a bit browned, ca. 20 plates with text offsetting, folding map mounted on thin cloth and partly with publishers creases, front inner joints somewhat torn. Bindings slightly rubbed. Overall a nice wide-margined copy of this beautiful Indian book.(R)




27
Maximilian Wied-Neuwied
Reise in das Innere Nord-America, 1839-1841.
Stima:
€ 12,000 / $ 12,480
Risultato:
€ 20,000 / $ 20.800

(25% commissione inclusa)